Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie wird der Freiburger Mittelstandskongress vom 30. September 2020 auf den 20. Oktober 2021 verlegt.

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Wir haben verschiedene Szenarien für den Freiburger Mittelstandskongress 2020 diskutiert und durchgespielt:

  • Szenario 1: Verschieben in das Frühjahr 2021
  • Szenario 2: Beibehalten des bisherigen Termins (30.09.2020), jedoch unter den besonderen Schutzmaßnahmen
  • Szenario 3: Kongress als reiner Online-Kongress organisieren
  • Szenario 4: Verschieben auf den 20.10.2021, mir einem modernisierten Erscheinungsbild und einem parallelen Online-Kongress

Zu Senario 1:Im ersten Quartal 2021 stehen wir erfahrungsgemäß im Wettbewerb mit verschiedenen Messen in Freiburg. In den Monaten Januar bis März 2021 sind insgesamt 15 Messen angekündigt. Ein Teil unserer Aussteller ist bei diesen Messen vertreten und fehlen uns dann möglicherweise beim Mittelstandskongress.

Zu Szenario 2:Bundesweit sind Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern bis zum 31. August 2020 verboten. Für alle anderen Veranstaltungen können die Bundesländer spezifische Regelungen erlassen. Der am 15.Mai 2020 angekündigte "Stufenplan für Lockerungen bei Veranstaltungen" sieht in Baden-Württemberg vor, dass in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen Tagungen für bis zu 500 Personen erlaubt werden sollen. Voraussetzung hierfür sind die Einhaltung der aktuell gültigen Hygienemaßnahmen (z.B. Abstand, Masken u.v.m.). Die Kontrollierbarkeit der Hygenemaßnahmen stufen wir für den Mittelstandskongress als "schwierig kontrollierbar" ein, insbesonder das Abstandhalten in den Pausen und an den Ausstellungsständen.

Zu Szenario 3:Vortragsprogramm, Ausstellung unternehmensnaher Dienstleistungen und ausreichen Zeit zum Networking sind die drei Säulen des Freiburger Mittelstandskongresses. Der persönliche Kontakt und die Begegnungen gehören somit zu den wesentlichen Aspekten des Mittelstandskongresses. Es ist auch unklar, ob ein reiner Online-Kongress, die Resonanz erhält, die wir und alle wünschen.

Zu Szenario 4:Im Rahmen einer kleinen Umfrage bei den drei Mitveranstaltern und bei acht langjährigen Kongresspartnern sprachen sich 10 von 11 Befragten für das Szenario 4 aus.

Wir haben uns nach Abwägung aller Argumente dafür entschieden, den Freiburger Mittelstandskongress vom 30. September 2020 auf den 20. Oktober 2021 zu verschieben und dasselbe Vortrags- und Ausstellungsprogramm präsentieren.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund und auf ein Wiedersehen im Oktober 2021.

Günter Monjau

Geschäftsführer der Freiburger Mittelstandskongress GmbH