Dr. Fabian Krapf
Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung GmbH, Konstanz

How‘s work?
Was Beschäftigte in Deutschland bewegt, belastet und was sie künftig benötigen werden

Zunehmende Entgrenzung, schnelles Arbeiten und lange Bildschirmarbeit – die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt sind vielfältig. Welche konkreten Handlungsbedarfe sich daraus für Unternehmen und Öffentliche Einrichtungen in der Zukunft ergeben, verrät die großangelegte Beschäftigtenstudie „How’s work?“ des Instituts für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) und der Techniker Krankenkasse.

Die beiden Studienpartner führten in den Jahren 2018 bis 2021 in insgesamt 43 Unternehmen und Öffentlichen Einrichtungen gesundheitsbezogene Beschäftigtenbefragungen und psychische Gefährdungsanalysen durch. Insgesamt konnten auf diese Weise 11.199 Beschäftigte befragt werden – eine Stichprobengröße, die im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) ihres Gleichen sucht.

Welche Beschäftigtengruppen als Risikogruppen gelten, wie stark Führungskräfte belastet sind und was sich die unzufriedenen Beschäftigten wünschen - auf diese Fragen gibt der Vortrag von Dr. Fabian Krapf, Managing Partner beim IFBG, Antwort. Darüber hinaus gewährt der Referent Einblick in weitere brandaktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse zu Präsentismus, New Work und weiteren Zukunftsthemen.